Tischtennis: 6.2.-12.2.2017

Es geht gut weiter: 5 Spiele - 4 Siege

Bei der Ersten war der 9:3 Erfolg gegen die Dritte aus Untersiemau sicher keine Überraschung. Gleich eine 2:1 Führung nach den Doppeln und dann je zwei Siege unserer ersten Drei Larry Leffer, Jürgen Götz und Herbert Rögner.

Den neunten Punkt trug unser Youngster Joel Fischer bei. Man hat sich damit in der Spitzengruppe festgesetzt. Die eigentlichen „Nagelproben“ gegen die vorderen Mannschaften kommen aber noch.

Einen ganz wichtigen Sieg holte unsere zweite Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn von VfB Einberg. Auch hier führte man 2:1 nach den Doppeln. Und dann wurden fleißig „Nüsse“ gesammelt. Man hatte immer den Abstand, den man brauchte, um die Sache letztlich souverän nach Hause zu bringen. Damit wurde ein erster großer Schritt in Richtung Saisonziel ´zweiter Platz´ getan. Trotzdem ist weiteres Daumendrücken vonnöten.

Unsere erste Jugend zeigte gegen die Zweite vom TSV Ebermannstadt ebenfalls eine tadellose Vorstellung. Der Lohn war schließlich ein 8:0 Sieg bei 24:5 Sätzen. Damit bleibt man an der Spitzengruppe dran, die harten Brocken kommen aber jetzt erst noch. Da kann  man sich jetzt darauf freuen und unbeschwert aufspielen.

Auch die zweite Jugend wahrte ihre Aufstiegsambitionen in die erste Bezirksliga mit einem 8:4 Erfolg gegen die Zweite vom TTC Rödental. Auch hier wurde der Grundstock in den Doppeln gelegt, die man beide gewann. Bei den Einzeln kam Punkt für Punkt hinzu. Und so war es auch keine Überraschung, dass man sich schließlich die verdienten beiden Punkte holen konnte. Damit hat man weiterhin eine „weiße Weste“.

Nur die vierte Jugend musste eine 1:8 Niederlage gegen die 2. vom SC Grußgarnstadt hinnehmen. Den Ehrenpunkt holte Cedric Zwosta.

 

       Schneider verpalin