Tischtennis: 13.03.2017 - 19.03.2017

Die letzte Woche

7 Spiele: 5 Siege und zwei Niederlagen – das kann sich sehen lassen!

Überragend war dabei der Doppelauftritt unserer ersten Jugend in der Oberfrankenliga.

Gegen die Spitzenmannschaft aus Wohlbach hatte man in der Vorrunde noch klar das Nachsehen. Nun gewann man gegen die gleiche Mannschaft mit 8:6 – eine Klasse Leistung wurde mit einem verdienten Sieg belohnt. Und einen Tag später fegte die Truppe den Gegner aus Mainleus mit 8:1 von der Platte. Diese beiden Spiele zeigen den kontinuierlichen Verbesserungsprozess unserer Jungs – der Lohn ist ein Platz in der Spitzengruppe der Oberfrankenliga – und das als absolut jüngste Mannschaft im ersten Jahr in der Oberfrankenliga.

Unsere Erste musste gegen die Spitzenmannschaft aus Unterlauter eine 5:9 Niederlage einstecken. Dabei führte man nach den Doppeln noch mit 2:1 und dann noch einmal mit 4:2. Dann war aber leider das Pulver verschossen. Schade – es wäre mehr drin gewesen.

Unsere Zweite hat weiterhin klar die Vizemeisterschaft im Blickfeld. Auch die Großgarnstadter wurden beim 9:3 Sieg klar beherrscht. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung – es gab keinen schwachen Punkt.

Die Dritte gewann gegen die Zweite von Eschi Frohnlach mit 9:5. Das sieht klar aus, es war aber doch ein hartes Stück Arbeit. 1:2 nach den Doppeln – aber vier Punkte vorn und zwei Einzelsiege vom Edelreservisten Andreas Hoger waren der Grundstein zum Erfolg.

Unsere Vierte wehrte sich gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Neuses nach besten Kräften. Es gab einige knappe Begegnungen. Trotzdem musste man die Stärke des Gegners letztlich anerkennen. Aber trotz der 2:9 Niederlage hat man sich gut verkauft.

Unsere vierte Jugend holte einen 8:6 Sensationssieg beim Tabellenzweiten aus Neustadt-Wildenheid. Jeweils zwei Siege von Cedric Zwosta, Janic Truckenbrodt und Tim Barnickel sorgten dafür, dass letztlich dieser Sieg heraussprang. Damit schaffte man den Anschluss ans Mittelfeld und kam dem Ziel näher, mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis die Saison abzuschließen.

 

       Schneider verpalin