Tischtennis: 03.04.2017 - 09.04.2017

Die letzte Woche

Die Saison neigt sich langsam dem Ende zu. In der Schule würde man bei den meisten Mannschaften sagen: Klassenziel erreicht!

Die Erste musste eine erwartete Niederlage beim unangefochtenen Meister einstecken, der Zweiten vom TTC Wohlbach. Beim 3:9 zog man sich trotzdem ganz ordentlich aus der Affäre. Man hatte nochmal Spaß aber die Trauben waren diesmal außer Reichweite.

Die Zweite hat mit zwei klaren Siegen den zweiten Tabellenplatz gefestigt und ist nur noch theoretisch vom Aufstiegsplatz zu verdrängen. Zuerst wurden die Fürther mit einem 9:1 nach Hause geschickt und genauso wenig Chancen hatten die Leutendorfer, die zu Hause gegen unsere „Jungs“ einen 3:9 Niederlage einstecken mussten. Es waren zwei geschlossene Mannschaftsleistungen mit souveränem Ausgang. Nun kann man schon für die Kreisliga 1 in der nächsten Saison planen.

Die Dritte kassierte beim verlustpunktfreien Meister aus Neuses eine nicht unerwartete 5:9 Niederlage. Lichtblick war Tom Hoger mit seinen zwei gewonnenen Spielen. Aber auch sonst musste man nicht enttäuscht sein. Und so ist man für die noch ausstehende „Zugabe“ – Relegationsspiele für den Aufstieg in die Kreisliga 2 - gut gerüstet und wird seinen Spaß haben.

Auch die Vierte setzte beim letzten Spiel noch einmal ein Ausrufezeichen. Gegen die „alten Hasen“ aus Kleingarnstadt hängte man sich rein und gewann schließlich verdient auch in dieser Höhe mit 9:3. Damit erreichte man auch das Saison-Ziel – den 5. Platz. Man hat es immerhin geschafft, genauso viele Mannschaften hinter sich zu lassen als man vor sich hatte. Das ist ein klarer Aufwärtstrend, der sich sicher in der nächsten Saison fortsetzen wird.

Schließlich landete unsere vierte Jugend noch einen 8:0 Sieg gegen die Zweite aus Meilschnitz. Leider traten die Meilschnitzer nicht an – so wollte man sicher nicht gewinnen. Damit hatte man aber das Saisonziel – und das war ein ausgeglichenes Punktverhältnis – auch erreicht. Gutes Ergebnis unserer Jüngsten!

 

       Schneider verpalin